IGZ BIC Altmark GmbH

IGZ BIC Altmark - Energieagentur

IGZ BIC Altmark GmbH

Arneburger Straße 24
39576 Stendal

tel.:
fax.:
email:
web:

(++49) 03931 / 681 - 0
(++49) 03931 / 681 - 443
info@bic-altmark.de
http://www.bic-altmark.de

Energieagentur im Landkreis Stendal                                

 Sie wollen Geld sparen und dabei auch noch den Klimaschutz unterstützen - dann beachten Sie die Hinweise und Info`s am Ende der Seite!

Ab dem 01.01.2013 wurde der IGZ BIC Altmark GmbH durch deren Gesellschafter die Funktion der Energieagentur im Landkreis Stendal übertragen. Zentrale Aufgabe ist die Moderation und Koordinierung der "Energiewende" im Einzugsgebiet des Landkreises. Die Energieagentur ist Ansprechpartner für Kommunen, Unternehmen, Einrichtungen und Bürger.

Die wesentlichen Handlungsfelder sind:

  • Bereitstellung von regionalen Basisdaten und weiterer Informationen zur Energieversorgung und zum Energieverbrauch als Grundlage für regionale Entscheidungsprozesse
  • Ermittlung und zielgerichtete Entwicklung von Schwerpunktthemen im Rahmen der Gestaltung einer zukunftsfähigen Energiestrategie im Landkreis Stendal und in der Altmark
  • Entwicklung von konkreten Projektansätzen (Projektentwicklung) und Initiierung von Einzelprojekten
  • Bündelung der vielfältigen Einzelaktivitäten regionaler Akteure in einem „Energienetzwerk Altmark“
  • Entwicklung und Umsetzung von Aktivitäten auf Landes- und Bundesebene
  • Organisation eines regionalen Informations- und Beratungssystems als Hauptbestandteil einer umfassenden Öffentlichkeitsarbeit
  • Erarbeitung von Entscheidungshilfen, Zuarbeiten und Handlungsempfehlungen für kommunale und regionale Entscheidungsträger
  • Berichterstattung gegenüber kommunalen und regionalen Gremien

Um die regionale Verknüpfung zu sichern, wurde mit der Energieagentur des Altmarkkreises Salzwedel (IGZ Altmarkkreis Salzwedel) am 14.01.2013 eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Die IGZ BIC Altmark GmbH und das IGZ Altmarkkreis Salzwedel bzw. ab dem 01.01.2017 dessen Rechtsnachfolger bilden gemeinsam die "Regionale Energieagentur Altmark".

Aufgrund der vielfältigen Aktivitäten in der Altmark gehört diese seit dem Jahr 2014 zu den vier Energetischen Modellregionen des Landes Sachsen-Anhalt. Die Ausgestaltung und Umsetzung obliegt der Energieagentur, die auch die Zusammenarbeit mit der Landesenergieagentur (LENA) und den anderen Modellregionen wahrnimmt. 


Quelle:  Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH

Der inhaltliche Schwerpunkt der (energetischen) "Zukunftsregion Altmark" liegt zurzeit in der Erarbeitung und Umsetzung einer Energie- und Klimaschutzstrategie für die Planungsregion. Die Strategie wurde unter Leitung des BIC erstellt.


Wichtige Hinweise und Informationen

  • Das Bundeswirtschaftsministerium hat die neue "Förderstrategie Energieeffizienz und Wärme aus erneuerbaren Energien" vorgelegt. Künftig wird die Energieeffizienzförderung folgende vier Fördercluster umfassen:
    • Strom sparen in privaten Haushalten
    • Energieeffiziente Gebäude
    • Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe
    • Wärmeinfrastruktur
  • Die Altmark scheint eine reiche Region zu sein. Hier kann man es sich leisten für viele Millionen Euro pro Jahr Wärmeenergie wegzuwerfen. Für diejenigen, die das stört und diese Wärme nutzen wollen, gibt es jetzt das "KfW-Energieeffizienzprogramm-Abwärme".
  • Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt mit dem Förderprogramm "Sachsen-Anhalt ENERGIE" Unternehmen bei ihren Anstrengungen die CO2-Emissionen zu reduzieren. Kern des Programms ist die Förderung von Investitionen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Nutzung erneuerbarer Energien.
  • Ihnen ist ihr Stromverbrauch zu hoch? Ob das wirklich so ist und was Sie  tun können, um diesen zu senken, darüber informiert der "Stromspiegel für Deutschland 2016". Dieser wird im Rahmen der Stromsparinitiative des Bundesumweltministeriums veröffentlicht und bietet Privathaushalten unterschiedliche Angebote. Näheres erfahren Sie unter: http://www.stromspiegel.de/ .